Schlagwortarchiv zu: „Bautagebuch“

Bautagebuch Teil 5 – Einmal ist keinmal

Wir waren mit unserem eigenen Haus und den Arbeiten in und an unserem Grundstück noch nicht richtig fertig, da ergab sich die Chance, das Haus und Grundstück unserer Nachbarin zu erwerben. Wir überlegten hin und her, das brachte ja unsere ganze Sommerplanung durcheinander. Wir hätten dann aber genug eigene Anbaufläche für unsere Bedürfnisse direkt am Haus und es war nicht abzusehen, wann wir die Immobilie in Chervona Sloboda inklusive unseres Ferienhauses verkaufen können. Die Ukraine ist aber touristisch im Kommen und den Sommer 2019 waren wir erstmals komplett ausgebucht! Das wollten wir ungern aufgeben – also schlugen wir zu. Was dann passierte, das erzähle ich heute.

» weiterlesen

geschrieben am: 10.11.2019

 

Bautagebuch Teil 4 – Der Innenausbau

Mit dem neuen Dach, den Fenstern und der Eingangstür war das Haus dicht und abschließbar, bis zum Einzug lag aber noch viel Arbeit vor uns. Die veranschlagten drei Monate erwiesen sich dann auch als zu optimistische Kalkulation. Und Mitte Dezember war dann auch unser Akku leer, über die Feiertage ging dann auch nicht viel, es trieb uns ja auch niemand und die Pause tat uns gut. Der Einzug erfolgte dann Ende Januar, bis dahin ist natürlich viel passiert, was ich heute mal noch dokumentieren möchte.

» weiterlesen

geschrieben am: 25.05.2019

 

Bautagebuch Teil 3 – Das Dach kommt, kommt nicht, kommt …

… und das Problem mit einheimischen Lieferanten, Handwerkern und den orthodoxen Feiertagen. Hier eine kleine »Zutatenliste«, wenn man baut und auf fremde Hilfe angewiesen ist. Da braucht man: gute Nerven, eine lange Tischkante zum reinbeißen und eine große Portion Durchsetzungsvermögen. Ich versuche es so lustig wie möglich rüberzubringen, teilweise war es dann aber doch zum Haare raufen. Wer eine sanfte Seele hat, alles durchgehen lässt und sich nicht durchzusetzen weiß, kommt nie ans Ziel.

» weiterlesen

geschrieben am: 17.05.2019

 

Bautagebuch Teil 2 – Wo fängt man an?

Die Liste der Arbeiten ist lang, vieles ist voneinander abhängig. Da muss man schon gut überlegen, wo man anfängt. Uns hat diese Frage unser Freund Eugen abgenommen. Er hat eine Baufirma, weiß, dass wir ihn brauchen und just als wir planten rief er an. Der Minibagger wäre die nächsten Tage frei, ob wir nicht gleich mit der Klärgrube und Kanalisation anfangen wollten?  Dagegen hatten wir natürlich nichts einzuwenden und zwei Stunden später war der Bagger da.

» weiterlesen

geschrieben am: 02.05.2019

 

Bautagebuch Teil 1 – Bestandsaufnahme

Nun hatten wir am Freitag, dem 13. Juli 2018 den Kaufvertrag in der Tasche und am Sonntag die Schlüsselübergabe für das neue Haus in Sahunivka. Auch wenn uns viel Arbeit bevorstand bis wir hier einziehen können – es war ein schönes, erhebendes Gefühl, selbst Hausbesitzer zu sein und das auch noch in der Ukraine. Dass es ein altes Haus ist spielt keine Rolle. Ich habe keine zwei linke Hände, weiß was ich kann und vor allem, wo ich fachmännische Hilfe brauche. Also, schauen wir mal.

» weiterlesen

geschrieben am: 30.04.2019

 


Content
Schriftgröße:
aA

Zeilenabstand:
kleingroß

Zoom:
normalgrößer

Farbe:
an    aus

Kognitive Einschränkungen:
aus    an

Ablenkungen reduzieren:
aus    an