Neues Partnerprojekt von Ukraweb

Eigentlich sind es zwei Projekte, die ich Euch heute vorstellen möchte. Vielleicht fragt sich der ein oder andere, warum ich das nicht alles auf Ukraweb mache? Ja, hier ist es etwas stiller geworden, ich habe aber nicht weniger geschrieben und veröffentlicht! Blogs an sich spielen heute keine so große Rolle mehr wie noch vor ein paar Jahren. Es ist leider so, dass sich das Nutzerverhalten geändert hat und die sozialen Medien wie Facebook, Instagram, Youtube & co. den privaten Blogs den Rang ablaufen. Ich sehe es ja an den Zugriffszahlen. Das ist natürlich schade, aber die gute Nachricht: Ich werde diesen Blog trotzdem weiter betreiben, dazu ist er mir zu sehr ans Herz gewachsen. Aber es wird sich einiges ändern.

Und da kommen die neuen Projekte ins Spiel. Da ist zum einen der »Verlag Njemoskal«, den ich gegründet habe, dort werden Bücher vergangener Zeiten wiederveröffentlicht, mit denen der Leser interessante Einblicke in die ukrainische Geschichte erhält. Die Bücher tippe ich von Hand ab, passe sie an heutige Lesegewohnheiten an und sind dann in gedruckter Form und auch als eBook erhältlich. Eine Übersicht über das aktuelle Angebot findet Ihr hier.

Ganz gut ist mein zweites Projekt angekommen, in einer monatlich als PDF erscheinenden Onlinezeitung über die Ukraine zu berichten. In der »Rundschau Ukraine« gibt es Reisetipps, Reiseberichte, wir stellen interessante Orte vor, Rezepte, berichten über historische Ereignisse… mal sehen, was uns noch so alles einfällt. Auf alle Fälle soll diese Rundschau abseits von Politik und dem Tagesgeschehen die positiven Seiten der Ukraine hervorheben. Für das Onlinemagazin habe ich auch einen Aboservice eingerichtet, via E-Mail informiere ich Euch als Erstes, wenn eine neue Ausgabe erscheint. Tragt Euch einfach in den Newsletter ein.

Und ganz wichtig: Die Rundschau Ukraine lebt auch vom Mitmachen! Also wenn Ihr schöne Bilder habt, Infos zu interessanten Orten, Reisetipps, etc. – Beiträge der Leser sind immer willkommen!

Auf Ukraweb werde ich hier und da weiter über persönliche Erlebnisse berichten und auch nach Erscheinen einer Rundschau den ein oder anderen Artikel hier übernehmen. Ich hoffe, dieses erweiterte Angebot findet auch Euer Interesse, würde mich freuen!


 

Hinterlasse einen Kommentar