Letzter Beitrag

Zur aktuellen Situation und wie man helfen kann

Liebe Besucher, wie ich sehen kann, ist dieser Blog aktuell sehr gut besucht und ich erhalte von hier auch viel positives Feedback, Anteilnahme und Fragen, was man tun kann. Das freut mich und ich habe mir darüber ein paar Gedanken gemacht, was man neben der Solidarität mit den Kriegsflüchtlingen und humanitären Hilfslieferungen noch unternehmen könnte. Zuerst: wir sind ok! Wir leben zum Glück etwas außerhalb von Tscherkassy, haben jedoch auch regelmäßig Luftalarm, es gab auch schon Raketenbeschuss, nächtliche Ausgangssperre und Verdunkelung sind Teil des Lebens geworden. Jeder Tag ist eine Herausforderung. Die Emotionen wechseln fast minütlich zwischen Entsetzen, Staunen, Wut, Freude, Hilflosigkeit, Entschlossenheit, Trauer. Aber wir geben die Hoffnung nicht auf!   » weiterlesen


» zur kompletten und chronologischen Übersicht

 

Zufällige Beiträge

Dieser Blog existiert nunmehr seit über 10 Jahren mit weit über 200 Artikeln. Geben wir den älteren Artikeln auch eine Chance, wieder entdeckt zu werden, hier nun 5 zufällige Artikel aus unserem Angebot.

 

Frohes Osterfest!

Liebe Leser, auch wenn in der Ukraine der Ostersonntag erst am 5.Mai begangen wird, wünschen wir Euch allen ein Frohes Osterfest! Genießt die Tage, macht das Beste daraus. Wie ich hörte, schneit es in Rostock ebenso wie in Berlin. In Tscherkassy und Kiew scheint die Sonne, ich habe soeben ein aktuelles Bild von meiner Co-Autorin Sonnenblume bekommen. Auch die Temperaturen wandern immer mehr nach oben - es wird also Frühling werden. Irgendwann bestimmt. ;)    » weiterlesen



Beitrag vom 29.03.2013   

Thema Selbstversorgung: Wie mache ich Fruchtwein?

Schon zu DDR-Zeiten haben mein Vater und ich selbst Wein aus Johannisbeeren hergestellt, da standen uns sogar richtige Weinballons a 25 Liter zur Verfügung. Und was der Garten hergibt, kann nach Geschmack, Lust und Laune gekeltert werden. Erdbeeren, Johannisbeeren, Kirschen, Brombeeren, Himbeeren, Pflaumen, natürlich Äpfel u.v.m. Und ich erinnere mich gern an unseren Heizer in der erzgebirgischen Firma, der an seinem Arbeitsplatz im Heizhaus eine ganze Batterie von Ballons stehen hatte, waren dort die Temperaturen ja geradezu ideal. Und um die Weihnachtszeit stand dann die Verkostung an… ;)

Dieses Hobby habe ich hier in der Ukraine wiederentdeckt. Uns erschlägt es ja regelrecht mit Früchten. Saft, Marmelade, Schnaps, Chutney – alles haben wir gemacht, auch konserviert und eingefrostet – und die Büsche und Bäume sind immer noch voller Früchte. Also kramte ich mein altes Rezeptbuch heraus, schaute im Internet, wie andere heutzutage Fruchtwein herstellen und los ging es. Und wie man selbst Wein macht, was gar nicht so schwer ist, das will ich heute mal beschreiben, vielleicht ist das ja eine Anregung für den ein oder anderen, es selbst zu versuchen?   » weiterlesen



Beitrag vom 24.07.2017   

Bautagebuch Teil 4 – Der Innenausbau

Mit dem neuen Dach, den Fenstern und der Eingangstür war das Haus dicht und abschließbar, bis zum Einzug lag aber noch viel Arbeit vor uns. Die veranschlagten drei Monate erwiesen sich dann auch als zu optimistische Kalkulation. Und Mitte Dezember war dann auch unser Akku leer, über die Feiertage ging dann auch nicht viel, es trieb uns ja auch niemand und die Pause tat uns gut. Der Einzug erfolgte dann Ende Januar, bis dahin ist natürlich viel passiert, was ich heute mal noch dokumentieren möchte.   » weiterlesen



Beitrag vom 25.05.2019   

Die vergessene Tragödie von Korjukiwka

Gestern Nachmittag, der Fernseher lief, sehe ich bei Kanal 112 eine Gedenkkerze in der rechten Ecke brennen. Ich fragte meine Frau, an was man denn heute erinnert? Sie wusste es auch nicht genau, nur, dass da etwas Schreckliches vor 75 Jahren passiert sein muss. Also ging ich einmal auf Recherche. Und ja, ich fand eine schreckliche und traurige Geschichte, die 75 Jahre zurück liegt und leider bei vielen unbekannt ist.   » weiterlesen



Beitrag vom 02.03.2018   

Sitten, Bräuche und Aberglaube in der Ukraine (3)

Es geht weiter.Störche bringen Glück In den ersten beiden Teilen [1] [2] habe ich einen Blick auf die Sitten und Bräuche für Gäste und Gastgeber geworfen, dazu noch ein kleiner Nachtrag, bevor wir schauen, welcher Aberglaube in den Herzen der hiesigen Bewohner verwurzelt ist. Bei einem Zusammensein wird viel gelacht, gescherzt, es werden auch Witze erzählt. Vermeidet aber anstößige oder zu derbe Witze, die haben da nichts verloren und es gibt nichts Schlimmeres als eine peinliche Stille.

So, und nun zum Aberglauben. Bei den Slawischen Völkern gibt es immer noch Angst vor dem bösen Blick und vor schlechten Omen. Aber es gibt wiederum Mittel und Wege, um etwas von sich abzuwenden:   » weiterlesen



Beitrag vom 24.01.2013   

 

Projekte

Geschichte der Ukraine

Ukraine Historie

Interessant, bewegend, tragisch – so könnte man die Geschichte der Ukraine beschreiben. In loser Folge habe ich schon zu dem ein oder anderen Thema etwas im Blog dazu geschrieben. Auf dieser Seite ist nun eine Zusammenfassung, weitere Artikel werden folgen.

[zur Inhaltsangabe Historie]

Die ukrainische Sprache lernen

Die ukrainische Sprache

Es ist nicht nur das kyrillische Alphabet, welches vom erlernen dieser Sprache abschreckt. Ich bin immer noch am Lernen - und ja, ich tue mich selbst schwer mit dem Ukrainischen. Aber da muss ich noch durch und zu dem ein oder anderen Gebiet teile ich meine Erkenntnisse mit den besuchern von Ukraweb.

[zum Sprachverzeichnis]

Die Oblaste/Verwaltungsbezirke der Ukraine

Die Oblaste / Verwaltungsbezirke der Ukraine

Deutschland hat seine Bundesländer, die Schweiz ihre Kantons, die Ukraine ihre Oblaste. Eine Übersicht und viele Infos hatte ich schon vor längerer Zeit zusammengetragen. Nun wird es Zeit für eine Aktualisierung. Und hier lasse ich mir gerne helfen! Interesse an einer Mitarbeit? Dann schreibt mir bitte.

[zu den Oblasten]